Archivierter Artikel vom 18.09.2010, 12:58 Uhr
Ostrau

Boll/Süß im Schnellverfahren im Doppel-Endspiel

Die Titelverteidiger Timo Boll/Christian Süß haben ohne Probleme das Doppel-Endspiel bei der Tischtennis-EM in Ostrau erreicht. Die dreifachen Europameister fertigten im Halbfinale die Schweden Jens Lundquist/Pär Gerell im Schnellverfahren in vier Sätzen ab.

Finalist
Christian Süß steht mit Timo Boll zusammen im Doppel-Finale der EM.

Mit 11:5, 11:8, 11:3, 11:8 qualifizierten sich die Top-Favoriten zum vierten Mal in Folge für das Finale. Das Düsseldorfer Parade-Doppel gab auf dem Weg ins Endspiel in fünf Partien nur einen Satz ab. «Wir harmonieren auch ohne spezielles Training sehr gut», erläuterte Süß die große Dominanz der WM-Zweiten von 2005. In Ostrau, wo mehrere Top-Spieler wie Wladimir Samsonow (Weißrussland) oder Werner Schlager (Österreich) auf einen Start im Doppel verzichtet hatten, sind Boll/Süß nahezu konkurrenzlos.

Der deutsche Einzelmeister Süß und der Weltranglisten-Zweite Boll sind auch im Einzel-Wettbewerb noch gut im Rennen. Beide könnten im Halbfinale aufeinandertreffen. Auch der dritte Düsseldorfer im deutschen EM-Kader, Patrick Baum, schaffte den Einzug in das Viertelfinale.