Archivierter Artikel vom 11.12.2009, 11:50 Uhr
Winterberg

Bob-Pilot Hays verzichtet nach Sturz auf Weltcup

Der Amerikaner Todd Hays hat nach einem Trainingssturz in Winterberg die kommenden zwei Weltcup-Stationen in Altenberg und Innsbruck/Igls abgesagt.

Der 40 Jahre alte Bobpilot, der in diesem Winter nach dreijähriger Pause sein Comeback feierte, wird seine Heimreise antreten und weiter im Amerika-Cup am 19./20. Dezember in Lake Placid um Weltranglistenpunkte fahren. Bei dem schweren Sturz mit dem Viererbob hatte Hays, der 2002 Olympia-Zweiter im großen Schlitten war, eine Gehirnerschütterung erlitten. Nach Angaben des US-Teams will er sich noch einmal einer umfassenden medizinischen Untersuchung unterziehen.