40.000
  • Startseite
  • » BMW: Vertrag mit Olympischem Komitee der USA
  • Aus unserem Archiv
    New York

    BMW: Vertrag mit Olympischem Komitee der USA

    Der deutsche Autobauer BMW hat einen Sponsorenvertrag mit dem Olympischen Komitee der USA über sechs Jahre abgeschlossen. Der Hersteller aus München sei zudem neuer Mobilitätspartner der US-Verbände im Bob- und Skeleton, Eisschnelllauf, Schwimmen und der Leichtathletik.

    Das teilte BMW in einer Presseerklärung mit. Die Vereinbarung biete dem US- Komitee unter anderem ein Sponsoring von mehreren Millionen US- Dollar. Bei der Verkündung des Deals bis 2016 war auch Amerikas Shorttrack-Superstar Apolo Anton Ohno in New York City anwesend.

    Ihre Fragen, Hinweise oder Kritik

    Onliner vom Dienst
    Andreas Egenolf

    0261/892267
    Kontakt per Mail
    Fragen zum Abo: 0261/98362000

    UMFRAGE
    UMFRAGE Jamaika ist passé: Wie soll's weitergehen?

    Nach der Aufkündigung der Jamaika-Gespräche durch die FDP: Wie soll es nun weitergehen?

    epaper-startseite
    News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    Anzeige
    Das Wetter in der Region
    Freitag

    7°C - 15°C
    Samstag

    3°C - 7°C
    Sonntag

    3°C - 7°C
    Montag

    5°C - 7°C

    Das Wetter wird Ihnen präsentiert von:

    UMFRAGE
    Kneipensterben auf dem Dorf

    Nur noch etwa jedes zweite Dorf hat eine eigene Gaststätte oder Kneipe – und es werden immer weniger. Vermissen Sie die Dorfkneipe?

    Anzeige
    Event-Kalender
    Veranstaltungstipps

    Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!