40.000
  • Startseite
  • » BMW ruft in den USA rund 198 000 Autos zurück
  • Aus unserem Archiv
    München

    BMW ruft in den USA rund 198 000 Autos zurück

    Probleme bei BMW: Der Autobauer ruft in den USA rund 198 000 Fahrzeuge in die Werkstätten. Grund für die Rückrufaktion seien mögliche Probleme mit Bremssystemen, teilte der Konzern in den USA mit. Betroffen sind die Baureihen des 5er, 6er und 7er BMW, sowie Fahrzeuge der Tochter Rolls Royce vom Typ Phantom, die mit einem V8 oder V12-Motor ausgestattet sind. Bei den betroffenen Fahrzeugen könnten sich Lecks im Bremskraftverstärkersystem bilden. Berichte über Unfälle habe es bislang nicht gegeben, so BMW.

     

    UMFRAGE
    UMFRAGE Jamaika ist passé: Wie soll's weitergehen?

    Nach der Aufkündigung der Jamaika-Gespräche durch die FDP: Wie soll es nun weitergehen?

    epaper-startseite
    News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    Anzeige
    Das Wetter in der Region
    Dienstag

    8°C - 11°C
    Mittwoch

    7°C - 12°C
    Donnerstag

    10°C - 15°C
    Freitag

    8°C - 13°C

    Das Wetter wird Ihnen präsentiert von:

    UMFRAGE
    Kneipensterben auf dem Dorf

    Nur noch etwa jedes zweite Dorf hat eine eigene Gaststätte oder Kneipe – und es werden immer weniger. Vermissen Sie die Dorfkneipe?

    Anzeige
    Event-Kalender
    Veranstaltungstipps

    Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!