Blutige Gewalt überschattet Wahl in Afghanistan

Kabul (dpa) – Die Parlamentswahl in Afghanistan ist von Anschlägen und Angriffen mit mehreren Toten überschattet worden. In der nordafghanischen Provinz Balch explodierte ein Sprengsatz. Nach Angaben der Polizei kamen dabei drei Menschen ums Leben. In der ebenfalls im Norden gelegenen Provinz Tachar wurden zwei Zivilisten getötet, als eine Panzerfaustgranate in ein Wohnhaus einschlug. Auch aus anderen Regionen wurden Zwischenfälle gemeldet. Die Taliban hatten Angriffe auf die Wahl angekündigt und zum Boykott aufgerufen.