40.000
Aus unserem Archiv
Berlin

Bluthusten durch Parasiten in rohen Krustentieren

dpa/tmn

Feinschmecker sollten Krustentiere nur gründlich durchgegart verzehren. Denn Parasiten in rohem Krabbenfleisch können zu Zysten in der Lunge und Husten mit blutigem Auswurf führen.

In rohen Krustentieren können Parasiten lauern
In rohen Krustentieren können Parasiten lauern, die für den Menschen Gesundheitsrisiken mit sich bringen.
Foto: Martin Schutt – DPA

Zusammen mit rohen Krustentieren verzehrte Parasiten sind gefährlich, warnt die Deutsche Gesellschaft für Pneumologie und Beatmungsmedizin (DGP) in Berlin. Schlimmstenfalls könne das Gehirn befallen werden. Bloßes Marinieren oder Pökeln der Schalentiere reiche als Schutz vor den Parasiten nicht aus. Vor allem in exotischen Ländern sollten Gourmets vorsichtig sein und ganz auf Süßwasserkrebse verzichten. Entwarnung gibt es jedoch auch für westliche Länder nicht: Der verantwortliche Erreger dürfte weltweit verbreitet sein, vermutet die DGP.

Betroffene leiden laut den Angaben kurz nach der Infektion oft unter Luftnot, Husten, Magen-Darmbeschwerden, Fieber und Schüttelfrost. Erst Monate oder Jahre später beginnen sie, in regelmäßigen Abständen zu husten und dabei Blut zu spucken. Auslöser sind Lungenegel, die in den Süßwasserkrustentieren lauern und sich in der menschlichen Lunge einnisten.

Infizierte sollten unbedingt zum Arzt gehen, rät die DGP. Denn nur durch Medikamente sei es möglich, den Parasit zu entfernen. Unbehandelt könne sich der Lungenegel in weiteren Organen ansiedeln und schlimmstenfalls sogar Epilepsie, Hirnhautentzündung, Blindheit und Lähmungen hervorrufen. Die DGP schätzt, dass weltweit rund drei Millionen Menschen infiziert sind.

Patientenportal rund um Atemwegserkrankungen

Anzeige
epaper-startseite
Anzeige
News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
Das Wetter in der Region
Montag

5°C - 17°C
Dienstag

4°C - 16°C
Mittwoch

7°C - 19°C
Donnerstag

9°C - 22°C

Das Wetter wird Ihnen präsentiert von:

UMFRAGE
Was halten Sie von Maaßens Beförderung zum Staatssekretär im Innenministerium?

Hans-Georg Maaßen ist nach seinen umstrittenen Äußerungen zu ausländerfeindlichen Angriffen in Chemnitz seinen Posten als Verfassungsschutzpräsident los. Allerdings ist er nun zum Staatssekretär im Innenministerium befördert worden. Was halten Sie davon?

Ihre Fragen, Hinweise oder Kritik

Onliner vom Dienst
Maximilian Eckhardt
0261/892743
Kontakt per Mail
Fragen zum Abo: 0261/98362000

Anzeige
Wirtschaft im nördlichen Rheinland-Pfalz
Event-Kalender
Veranstaltungstipps

Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!