Archivierter Artikel vom 15.03.2010, 11:50 Uhr
Berlin

Blut-Experten: Vater vererbte Pechstein Anomalie

Neue Hoffnung für Claudia Pechstein: Eine vererbte Blut-Anomalie soll für die erhöhten Retikulozyten-Werte der gesperrten Eisschnelllauf-Olympiasiegerin verantwortlich sein. Das teilte die Deutsche Gesellschaft für Hämatologie und Onkologie mit. Untersuchungen hätten ergeben, dass Pechstein diese Anomalie von ihrem Vater geerbt hat, erklärte Oberarzt Andreas Weimann von der Charite. Pechstein hofft, durch diese Erkenntnisse erfolgreich gegen ihre zweijährige Sperre wegen erhöhter Blutwerte angehen zu können.