Dresden

Blockaden gegen Neonazi-Aufmarsch in Dresden

Tausende Anhänger linker Bündnisse haben in Dresden mit Blockaden eines großen Neonazi-Aufmarsches begonnen. Sie errichteten Barrikaden auf den Gleisen zwischen den beiden großen Dresdner Bahnhöfen. Außerdem setzten sie sich auf die Straßen rund um den Bahnhof Neustadt. Dort wollten die Neonazis ihren Aufmarsch beginnen. Der Aufmarsch Rechtsextremer überschattet das Gedenken zum 65. Jahrestag der Zerstörung der Elbestadt. Die Behörden rechnen mit bis zu 8000 Neonazis aus ganz Deutschland und dem Ausland.