Archivierter Artikel vom 02.02.2011, 06:00 Uhr
Hamburg

Blitzeis sorgt für Millionenschäden bei Unfällen

Der Winter ist zurück: Blitzeis und Schnee haben in der Nacht im Norden Deutschlands für etliche Verkehrsunfälle gesorgt. Meist blieb es nach Polizeiangaben bei Blechschäden. Diese summieren sich allein in Nordrhein-Westfalen auf insgesamt etwa 2,2 Millionen Euro. Zwischen 20.00 Uhr und 4.00 Uhr zählten die Beamten dort 487 witterungsbedingte Unfälle. Dabei wurden 12 Menschen schwer und 58 leicht verletzt. Auch die Polizei in Niedersachsen, Hamburg und Schleswig-Holstein zählte Dutzende Unfälle.