40.000
Aus unserem Archiv
Bad Honnef

Blauregen darf nicht am Regenrohr hochwachsen

dpa/tmn

Die dicht mit Blüten besetzten Triebe des Blauregens brauchen eine stabile Rankhilfe. An einem Regenrohr sollte die Pflanze aber nicht hochklettern.

Blauregen darf nicht am Regenrohr hochwachsen
Die schweren Triebe des Blauregens brauchen eine stabile Rankhilfen.
Foto: BGL – DPA

Die Triebe des Blauregens sind so stark, dass sie ein Regenrohr zusammendrücken können. Deshalb sollte die Pflanze nicht an Regenrohren ranken. Darauf weist der Bundesverband Garten-, Landschafts- und Sportplatzbau (BGL) hin. Besser seien stabil gebaute Pergolen oder Laubengänge. Die Schlingpflanze bildet hier einen blühenden Baldachin.

Der Chinesische Blauregen (Wisteria sinensis) blüht bereits ab April und noch bevor er Blätter ausbildet. Der Japanische Blauregen (Wisteria floribunda) bringt Blüten und Blätter gemeinsam ab Mai. Beide Pflanzen ticken auch anders: Der Chinesische Blauregen windet sich links und damit entgegen dem Uhrzeigersinn um eine Kletterhilfe herum, der Japanische Blauregen windet sich rechtsherum.

Anzeige
epaper-startseite
Anzeige
News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
Das Wetter in der Region
Donnerstag

10°C - 20°C
Donnerstag

°C - °C
Donnerstag

°C - °C
Donnerstag

°C - °C

Das Wetter wird Ihnen präsentiert von:

UMFRAGE
Was macht Sie glücklich?

Einen Glückssprung haben die Rheinland-Pfälzer und Saarländer gemacht. Dass die Menschen in der Region immer glücklicher werden, ist ein Ergebnis des „Glücksatlas“ der Deutschen Post. Was macht Sie glücklich?

Ihre Fragen, Hinweise oder Kritik

Onliner vom Dienst
Jochen Magnus 
0261/892-330 

Kontakt per Mail 
Fragen zum Abo: 
0261/9836-2000 

Anzeige
Wirtschaft im nördlichen Rheinland-Pfalz
Event-Kalender
Veranstaltungstipps

Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!