Blatters Pläne: Deutsche Profi-Schiedsrichter und Torkamera

Berlin (dpa). Joseph Blatter hat den Deutschen Fußball-Bund massiv unter Zugzwang gesetzt: Der Präsident des Weltverbandes FIFA forderte die Einführung des Profi-Schiedsrichters und kündigte in einem Interview der «Bild»-Zeitung an, dass bei der WM 2014 in Brasilien nur noch Profi-Schiedsrichter berücksichtigt werden. Die international tätigen Referees aus Deutschland sind derzeit noch berufstätig. Nach jahrelangem Zögern setzt sich der FIFA-Boss jetzt auch für die Torkamera ein. Das technische Hilfsmittel könnte schon in der kommenden Saison zum Einsatz kommen.