40.000
Aus unserem Archiv

B-Junioren: Übermotiviert und hektisch im Endspiel der besten Teams

Wiesbadener Liliencup – Von zwei überragenden Mannschaften beim Wiesbadener Liliencup, dem U17-Fußballturnier der SpVgg Sonnenberg, gewann die glücklichere: Eintracht Frankfurt schlug im Endspiel Titelverteidiger FSV Mainz 05 4:1.

Die Mainzer B-Junioren mit Necmi Gür zeigten beim Liliencup starke Leistungen. Im Finale gegen die Frankfurter Eintracht fehlte dem Titelverteidiger allerdings die spielerische Linie.
Die Mainzer B-Junioren mit Necmi Gür zeigten beim Liliencup starke Leistungen. Im Finale gegen die Frankfurter Eintracht fehlte dem Titelverteidiger allerdings die spielerische Linie.
Foto: rscp

Wiesbadener Liliencup – Von zwei überragenden Mannschaften beim Wiesbadener Liliencup, dem U17-Fußballturnier der SpVgg Sonnenberg, gewann die glücklichere: Eintracht Frankfurt schlug im Endspiel Titelverteidiger FSV Mainz 05 4:1.

Beide Teams hatten alle sieben Turnierspiele gewonnen. Die 05er hatten in der Gruppe die Young Boys Bern (3:2), Aston Villa (4:1) den SC Freiburg (5:3), den VfL Bochum (5:2) und den Gastgeber (8:0) geschlagen und sich im Halbfinale gegen Bayern München (3:1) durchgesetzt. Die Frankfurter hatten gegen die Bayern, den FC St. Pauli, Hannover 96, Rapid Wien und den FC Basel mit insgesamt 17:5 Toren gewonnen und sich gegen Freiburg (4:3) fürs Finale qualifiziert.

"Es wäre möglich gewesen, die Eintracht zu schlagen", sagte 05-Jugendkoordinator Volker Kersting. "Bis zu dem Zeitpunkt waren wir die beste Mannschaft, nach den Halbfinalspielen auch die leicht favorisierte. Aber wir waren übermotiviert, hektisch, haben die fußballerische Linie verlassen, das hat die Eintracht mit ihrer individuellen Qualität eiskalt ausgenutzt."

Schlüsselspiel gegen den VfL Bochum

Bis dahin hatten die jungen 05er ihre Gruppe vollkommen dominiert. Zwar mussten sie gegen die Young Boys und Aston Villa Rückstände drehen, "aber der Einstieg ins Turnier ist immer etwas schwierig", sagte Kersting. "Das 3:2 gegen Bern war schon deutlicher, als das Ergebnis aussagt. Gegen Aston Villa hätten wir höher gewinnen können, der Sieg gegen Freiburg war nie gefährdet, und gegen Bochum sagt das Ergebnis alles aus."

Die Partie gegen den VfL war eine Art Schlüsselspiel: Fürs Halbfinale waren die 05er schon annähernd sicher qualifiziert, "aber wenn man das gewinnt, hat man den Gruppensieg", sagte Kersting. "Dass wir etwas reißen konnten, war schon nach dem ersten Turniertag klar. Man bekommt ein Gefühl für die eigene Qualität und die der anderen Mannschaften." Tatsächlich schien klar, dass merkwürdige Dinge passieren müssten, um ein Endspiel zwischen Mainz 05 und der Eintracht zu verhindern, "aber die Eintracht hat es im Halbfinale beinahe erwischt", erklärte Kersting. "Wir haben unseres etwas deutlicher gestaltet. Aber ein schwächeres Spiel hat man immer im Turnier. Die hatten ihres im Halbfinale und haben gewonnen, wir hatten es im Finale."

Einzelpreise für die 05er gab es nicht. Zwar hatten sie mit 25 Vorrundentoren und vier weiteren in der Endrunde den besten Angriff, Marc Wachs schoss mit acht Toren aber eines zu wenig, um sich zumindest anteilig die Torschützenkrone zu sichern. Aaron Seydel vom U16-Team traf sechs Mal, Devante Parker fünf Mal, Necmi Gür vier Mal. Je zwei Tore gelangen Patrick Pflücke und Stéphane Eba Eba, eines Kinsombi, dazu kam ein gegnerisches Eigentor. cka

FSV Mainz 05: Schulz, Zeaiter – Kinsombi, Ihrig, Radau, Gür, Eba Eba, Njie, Pflücke. Parker, Seydel, Wachs.

epaper-startseite
News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
Anzeige
  • Lokalticker
  • Regionalsport
  • Newsticker
UMFRAGE
Soll Idar-Oberstein sich um die Landesgartenschau 2026 bewerben?

Viele Leerstände, Bevölkerungsschwund und finanzielle Schwierigkeiten: Idar-Oberstein hat mit vielen strukturellen Problemen zu kämpfen. Jetzt liegt ein Vorschlag auf dem Tisch, wonach die Stadt sich um die Landesgartenschau 2026 bewerben soll.

Das Wetter in der Region
Samstag

14°C - 28°C
Sonntag

15°C - 26°C
Montag

10°C - 21°C
Dienstag

10°C - 19°C

Das Wetter wird Ihnen präsentiert von:

Ihre Fragen, Hinweise oder Kritik

Onlinerin vom Dienst

Nina Borowski

0261/892422

Kontakt per Mail

Fragen zum Abo: 0261/98362000

Anzeige
Wirtschaft im nördlichen Rheinland-Pfalz
Event-Kalender
Veranstaltungstipps

Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!