40.000
  • Startseite
  • » Björgen gewinnt Langlauf-Prolog beim Weltcupfinale
  • Aus unserem Archiv
    Falun

    Björgen gewinnt Langlauf-Prolog beim Weltcupfinale

    Mit einem Sturmlauf auf den Mörderbakken hat Marit Björgen den Prolog beim Saisonfinale in Falun für sich entschieden. Die Weltcup-Spitzenreiterin aus Norwegen bewältigte die 2,5 Kilometer in 6:54,4 Minuten und verwies die Schwedin Charlotte Kalla um 8,2 Sekunden auf Rang zwei.

    Erfolgreich
    Die Norwegerin Marit Björgen war auch beim Sprint in Falun eine Klasse für sich.
    Foto: Anders Wiklund - DPA

    Beste DSV-Starterin war Nicole Fessel auf Rang 16. Die Oberstdorferin war 22,3 Sekunden langsamer als Björgen und damit überhaupt nicht zufrieden. «Ich habe mich vor dem Rennen besser gefühlt, als es dann gelaufen ist. Das ist schon ein zäher Anstieg, da sind mir die Beine schwer geworden. Ich hatte ein besseres Ergebnis erwartet», sagte Fessel.

    Unzufrieden war auch ihre Vereinskollegin Katrin Zeller mit Platz 19. «Ich bin nicht absichtlich so langsam gelaufen. Es ging einfach nichts mehr», erklärte sie. Sprint-Spezialistin Denise Herrmann zog sich als 21. dagegen ordentlich aus der Affäre. Stefanie Böhler belegte Rang 26, für Hanna Kolb reichte es nur zum 37. Platz.

    Björgens einzige Konkurrentin im Kampf um die Große Kristallkugel, Justyna Kowalczyk aus Polen, wurde hinter der Norwegerin Marthe Kristoffersen Vierte. In der Gesamtwertung baute Björgen ihren Vorsprung mit 2449 Punkten vor Kowalczyk (2279) weiter aus.

    Anzeige
    epaper-startseite
    News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    Anzeige
    Das Wetter in der Region
    Samstag

    9°C - 19°C
    Sonntag

    9°C - 14°C
    Montag

    9°C - 14°C
    Dienstag

    10°C - 13°C

    Das Wetter wird Ihnen präsentiert von:

    Anzeige
    Event-Kalender
    Veranstaltungstipps

    Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!