Regensburg

Bischof kritisiert Medien wegen Berichterstattung

Der Regensburger Bischof Gerhard Ludwig Müller hat in Zusammenhang mit den Missbrauchsfällen in der katholischen Kirche die Medien scharf angegriffen. Es werde versucht, die ganze katholische Kirche und ihre Einrichtungen in Misskredit zu bringen, sagte der Bischof in einem Hirtenwort. Solche, die um jeden Preis die katholische Kirche um ihren guten Ruf bringen wollen, hätten sich die Regensburger Domspatzen als Opfer ausgesucht. Bei dem Knabenchor soll es in der Vergangenheit zahlreiche Missbrauchsfälle gegeben haben.