Archivierter Artikel vom 03.02.2011, 08:18 Uhr

Bis zu vier Tote bei nächtlichen Schusswechseln in Kairo

Kairo (dpa). Ägypten kommt nicht zur Ruhe. In der Nacht gab es weitere blutige Auseinandersetzungen, bis zu vier Menschen sollen dabei ums Leben gekommen sein. Die Demonstranten lassen sich jedoch nicht abschrecken. Am Morgen sammelten sie sich wieder im Zentrum von Kairo. Auf Fernsehbildern sind noch immer überall Barrikaden und ausgebrannte Fahrzeuge aus der Nacht zu sehen. Vorher waren Demonstranten zu erkennen, die sich mit Molotowcocktails, Steinen und anderen Gegenständen bewarfen.