Archivierter Artikel vom 30.05.2011, 17:58 Uhr
Doha

Bin Hammam kündigt Berufung gegen Ausschluss an

Der ehemalige FIFA-Präsidentschaftskandidat Mohamed bin Hammam wird gegen seine vorläufige Suspendierung Berufung einlegen. Das kündigte er auf seiner Internetseite an. Die Art und Weise der Untersuchungen in der Sache sei absolut nicht vereinbar mit juristischen Prinzipien. Er werde bestraft, bevor er für schuldig erklärt werde, so bin Hammam. Er fordert, seinen vorläufigen Ausschluss bis zum Kongress des Fußball-Weltverbandes übermorgen in Zürich aufzuheben. Die FIFA schlägt sich aktuell mit mehreren Korruptionsvorwürfen herum.