«Bild»: Razzia und Festnahmen wegen Immobilienbetrugs

Berlin (dpa/bb). Auf der Suche nach Immobilienbetrügern haben Fahnder in Berlin mehr als 30 Wohnungen und Büros durchsucht. Das berichtet die «Bild»-Zeitung. Vier Menschen wurden demnach festgenommen. Ermittelt werde seit 2008 wegen eines «umfangreichen gewerbs- und bandenmäßigen Anlagebetruges» mit Schaden in Millionenhöhe. Im Mittelpunkt der Ermittlungen soll eine Firma stehen, die «überteuerte Immobilien unter Vorspiegelung falscher Tatsachen verkauft und dabei deutschlandweit eine bislang unbekannte Anzahl von Kunden geprellt» haben soll.