Archivierter Artikel vom 16.03.2010, 23:52 Uhr
Berlin

«Bild»: Erster Poker-Räuber geschnappt

Der erste der vier Berliner Poker-Räuber ist laut «Bild»-Zeitung geschnappt worden. Es soll sich um einen 21-Jährigen handeln, der bereits am Montagabend in seiner Wohnung in Berlin festgenommen wurde, heißt es in der über das iPhone-App des Blattes verbreiteten Vorabausgabe. Von den drei Komplizen fehle noch immer jede Spur. Der Mann soll den Überfall gestanden haben. Vier maskierte Männer hatten beim Pokerturnier am 6. März im Luxushotel Grand Hyatt im Zentrum Berlins 242 000 Euro erbeutet. Die Polizei bestätigte die Festnahme bislang nicht.