40.000
Aus unserem Archiv
Brüssel

Bilanz des Zugunglücks: 18 Tote, 162 Verletzte

Bei dem schweren Zugunglück nahe Brüssel sind 18 Menschen ums Leben gekommen, darunter ein Kind. Außerdem wurden 162 Fahrgäste verletzt, davon elf schwer. Diese vorläufige Bilanz zog der Gouverneur von Flämisch-Brabant am Abend. Gestern Morgen waren zwei Regionalzüge ineinander gefahren. Nach ersten Erkenntnissen hatte ein Zugführer ein Haltesignal übersehen, so dass sein Zug mit hoher Geschwindigkeit gegen die andere Bahn prallte. Der Zugverkehr zwischen Brüssel und Frankreich ist auch heute noch unterbrochen.

Ihre Fragen, Hinweise oder Kritik

Onliner vom Dienst
Markus Eschenauer
02602/160474
Kontakt per Mail
Fragen zum Abo: 0261/98362000

epaper-startseite
News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
Anzeige
UMFRAGE
Kostenloser Nahverkehr für alle?

Kostenlos mit Bus und Bahn fahren für bessere Luft in den Städten: Mit diesem Vorschlag will die Bundesregierung das Problem zu hoher Schadstoffbelastung durch den Autoverkehr angehen. Was halten Sie davon: Sollte es kostenlosen Nahverkehr für alle geben?

Das Wetter in der Region
Samstag

-3°C - 4°C
Sonntag

-2°C - 5°C
Montag

0°C - 5°C
Dienstag

-2°C - 6°C

Das Wetter wird Ihnen präsentiert von:

UMFRAGE
Wollen Sie bis Ostern fasten?

Nach Karneval beginnt für viele Menschen die Fastenzeit. Wollen auch Sie bis Ostern bewusst auf Süßigkeiten, Alkohol, Zigaretten, Fleisch oder etwas anderes verzichten?

Anzeige
Event-Kalender
Veranstaltungstipps

Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!