Archivierter Artikel vom 19.09.2010, 15:34 Uhr

Bielefeld atmet auf: 1:0 über Ingolstadt

Bielefeld (dpa). Für Arminia Bielefeld hat das lange Warten auf den ersten Saisonerfolg ein Ende. Im Kellerduell mit dem noch sieglosen Schlusslicht FC Ingolstadt kam der einstige Bundesligist zu einem hart erkämpften 1:0 (0:0).

Arminia Bielefeld – FC Ingolstadt 04
Bielefelds Markus Bollmann und der Ingolstädter Marko Futacs (r) wollen bei den Ball abpassen.

Vor 10 143 Zuschauern in der Schüco-Arena sorgte Sebastian Heidiger (65. Minute) für den Treffer des Tages. Dagegen bleibt der abermals enttäuschende Aufsteiger aus Ingolstadt weiter ohne Punktgewinn. Eine Minute vor dem Abpfiff sah der Bielefelder Morike Sako nach Tätlichkeit die Rote Karte.

Die von den ehemaligen Bayern-Profis Christian Ziege und Michael Wiesinger trainierten Mannschaften konnten ihre guten Vorsätze nach dem Saisonfehlstart mit drei Niederlagen nicht umsetzen. Zur Enttäuschung der Fans gab es ein unansehnlichen Fehlpass-Festival zu sehen. Die einzige Chance in der ersten Halbzeit vergab Bielefelds Routinier Oliver Neuville, der in der 36. Minute die Latte traf und im Nachschuss scheiterte. Erst nach Wiederanpfiff gewann die Partie an Fahrt. Der platzierte Schuss von Mittelfeldspieler Heidinger von der Strafraumgrenze zum 1:0 leitete eine hektische Schlussphase ein. Doch Gäste-Stürmer Moritz Hartmann (75.) vergab bei einer Konterchance das mögliche 1:1.