40.000
Aus unserem Archiv
Berlin

Biedermann sagt Start ab – DM-Teilnahme unklar

dpa

Die Fragezeichen um die Gesundheit von Paul Biedermann sind wieder größer geworden. Der Weltrekordler sagte einen für das Wochenende geplanten Start beim Schwimm-Meeting in Dillenburg ab. Biedermanns Name fehlte auf der am Mittwoch veröffentlichten Meldeliste.

Paul Biedermann
Paul Biedermann wird nicht beim Meeting in Dillenburg teilnehmen.
Foto: Michael Kappeler – DPA

Erst am Montag hatte der Sponsor dessen Teilnahme in Hessen bestätigt. Nun soll der 26-Jährige aus Halle/Saale für PR-Verpflichtungen in Dillenburg sein, aber keinen Wettkampf bestreiten. Das erklärte eine Sprecherin seines Sponsors (DVAG).

Das Meeting sollte nach mehrwöchiger Krankheitspause ein Test für die deutschen Meisterschaften in zwei Wochen sein. In Berlin werden vom 25. bis 28. April die Tickets für die WM Ende Juli in Barcelona vergeben. «Leider ist das ein Schritt in die Richtung, die eine DM-Teilnahme zumindest über die für ihn relevanten Strecken unwahrscheinlicher erscheinen lässt», sagte Chefbundestrainer Henning Lambertz der dpa, betonte aber auch: «Er hat sich in den vergangenen Jahren so viel Substanz angeeignet, dass er davon zehren kann.»
Biedermanns Heimtrainer Frank Embacher war am Mittwoch nicht zu erreichen.

Biedermann bestritt sein letztes Rennen Ende Januar. Sollten bei der DM zwei Schwimmer über dessen Spezialstrecken 200 oder 400 Meter Freistil schneller sein, würden sie im Einzel starten und nicht der aktuelle Kurzbahn-Weltmeister und Olympia-Fünfte Biedermann. «Dann kann man nichts mehr machen, dann sind die Plätze weg», sagte Lambertz. Der Essener hatte zum Amtsantritt die WM-Normen dieses Jahres entschärft – das könnte nun zu einem Problem für Biedermann werden.

In den vergangenen Jahren unterbot oft nur der Weltmeister von 2009 die damals noch strengen Normen, nun sind die Richtzeiten aufgeweicht. Zwar ist Biedermann als Olympia-Finalist von London 2012 über 200 Meter Freistil vorqualifiziert, allerdings dürften gleich mehrere deutsche Schwimmer die im DM-Finale geforderten 1:48,42 Minuten unterbieten können. Allein im vergangenen Jahr waren insgesamt fünf deutsche Schwimmer schneller als der nun für das WM-Ticket geforderte Platz 16 der Weltmeisterschaft 2011. Eine «Lex Biedermann» dürfte also schwierig werden, falls dieser krankheitsbedingt für die DM passen müsste.

Die 400 Meter Freistil hatte Biedermann-Trainer Embacher im März fast schon abgeschrieben und eine Fokussierung auf die 100 Meter ins Spiel gebracht, sein langjähriger Schüler aber wollte davon noch nichts wissen. Auch für die Sprintstrecken dürften Biedermann entscheidende Trainingskilometer fehlen.

Dass er unfreiwillige Pausen trotzdem gut wegstecken kann, bewies er 2009: Auch damals musste er im Frühjahr mehrere Wochen wegen des Epstein-Barr-Virus' pausieren, schwamm beim Comeback gleich Europarekord und wurde im Sommer Doppel-Weltmeister. Doch solche Kunststücke sind seit dem Verbot der leistungsfördernden Hightech-Anzüge nicht mehr denkbar.

Meldeergebnis Schwimm-Meeting Dillingen

Anzeige
epaper-startseite
Anzeige
News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
Das Wetter in der Region
Donnerstag

16°C - 30°C
Freitag

10°C - 22°C
Samstag

9°C - 19°C
Sonntag

14°C - 20°C

Das Wetter wird Ihnen präsentiert von:

UMFRAGE
Was halten Sie von Maaßens Beförderung zum Staatssekretär im Innenministerium?

Hans-Georg Maaßen ist nach seinen umstrittenen Äußerungen zu ausländerfeindlichen Angriffen in Chemnitz seinen Posten als Verfassungsschutzpräsident los. Allerdings ist er nun zum Staatssekretär im Innenministerium befördert worden. Was halten Sie davon?

Anzeige
Wirtschaft im nördlichen Rheinland-Pfalz
Event-Kalender
Veranstaltungstipps

Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!