Archivierter Artikel vom 09.03.2012, 12:25 Uhr

Biathletinnen üben Blitz-Wechsel: «No risk, no fun»

Ruhpolding (dpa). Mit Blitz-Wechseln wollen die deutschen Biathletinnen am Samstag in Ruhpolding ihren WM-Titel in der Staffel verteidigen. Andrea Henkel, Miriam Gössner, Tina Bachmann und Magdalena Neuner übten in der Chiemgau-Arena den «Po-Schubser». «

Wechseltraining
Magdalena Neuner (l) und Teamkollegin Miriam Gössner üben den «Po-Schubser».
Foto: Peter Kneffel – DPA

Wir wollten einmal etwas ausprobieren, einfach so gemeinsam. Wir haben uns gedacht, wie können wir denn die Wechsel optimieren. Dann haben wir uns zusammengesetzt und uns gefragt, wie werden wir Weltmeister», sagte Neuner nach der Übungseinheit. Und die Idee war geboren. Jeder Trainingswechsel wurde von den Fans auf der Tribüne gefeiert.

«So etwas trägt auch immer zur Lockerheit bei. Ob wir es am Ende machen oder nicht, das ist noch nicht ganz klar, weil wir nicht wissen, ob es sicher genug ist, ob man da vielleicht einen Sturz riskiert», sagte Neuner. Ihre Zimmerpartnerin Gössner machte beim Üben schon einmal Bekanntschaft mit dem Schnee. «An sich ist es nicht schlecht, ausschauen tut es witzig», sagte Neuner. «Ich habe schon gesagt, no risk, no fun.» Es komme auch ein bisschen auf die Situation an. «Wenn wir mit 20 Sekunden Vorsprung wechseln, gehen wir das Risiko nicht ein. Wenn es um Sekunden geht, vielleicht», sagte die Rekord-Weltmeisterin.