Archivierter Artikel vom 06.04.2016, 15:34 Uhr
Karlsruhe

BGH: Versorger müssen Gas im Kundeninteresse günstig einkaufen

Energieversorger sind nach einem Urteil des Bundesgerichtshofs verpflichtet, im Interesse ihrer Tarifkunden die eigenen Kosten für den Gasbezug niedrig zu halten. Sie müssen nach Möglichkeit die günstigste Beschaffungsalternative wählen, wie aus der Entscheidung hervorgeht. Eine Kundin, die sich gegen mehrere Preiserhöhungen ihres regionalen Versorgers wehrt, erzielte damit zumindest einen Etappensieg. Das Landgericht in der Vorinstanz muss den Fall nun noch einmal verhandeln.