Archivierter Artikel vom 19.05.2010, 16:22 Uhr
Karlsruhe

BGH: «Typengutachten» reicht für Mieterhöhung aus

Will ein Vermieter die Miete erhöhen, so muss er zur Begründung nicht unbedingt ein Gutachten über die konkrete Wohnung beifügen. Die formellen Anforderungen an ein Mieterhöhungsverlangen können auch mit einem sogenannten «Typengutachten» erfüllt werden.

Mietshaus
Wie viel Miete ist vertretbar? Um diese Frage zu beantworten, kann ein Vermieter ähnliche Wohnungen zum Vergleich heranziehen. (Bild: ZB-Funkregio Ost)

Dieses darf sich auf andere, nach Größe und Ausstattung vergleichbare Wohnungen beziehen, entschied der Bundesgerichtshof (BGH) am Mittwoch (19. Mai) in Karlsruhe (Urteil vom 19. Mai 2010 ­ Aktenzeichen: VIII ZR 122/09). Daneben kann die Erhöhung auch über einen Mietspiegel, eine Mietdatenbank oder die Nennung von Vergleichswohnungen erfolgen.

Mitteilung des Bundesgerichtshofs: http://dpaq.de/bgh_mieterhoehung