Karlsruhe

BGH berät über Freispruch nach Hallen-Tragödie

Etwas mehr als vier Jahre nach dem Einsturz der Eissporthalle von Bad Reichenhall mit zahlreichen Toten setzt sich der Bundesgerichtshof heute mit dem Unglück auseinander. Die Karlsruher Richter verhandeln über den Freispruch des Traunsteiner Landgerichts für einen Gutachter. Das Dach der Halle war am 2. Januar 2006 unter der Schneelast eingestürzt. 15 Menschen kamen in den Trümmern ums Leben, sechs weitere wurden schwer verletzt. Das Landgericht Traunstein hatte den Gutachter freigesprochen.