Washington

Bewaffneter hält in Highschool 24 Geiseln in seiner Gewalt

Ein bewaffneter Jugendlicher hat in seiner Highschool im US-Bundesstaat Wisconsin 23 Schüler und einen Lehrer als Geiseln genommen. Er war gegen Ende des Schultages in einen Klassenraum gestürmt. Er kommuniziere inzwischen über einen Lehrer mit der Polizei. Das meldete der US-Sender CNN. Über die Hintergründe ist noch nichts bekannt. Der Jugendliche habe eine Pistole oder einen Revolver. Schüsse seien aber offenbar nicht gefallen, auch gebe es keine Verletzten. Der Jugendliche sei Schüler an der Marinette High. Der Jugendliche hat ersten Erkenntnissen zufolge keine Komplizen.