Archivierter Artikel vom 29.06.2016, 15:28 Uhr
Luxemburg

Bewährungsstrafen im «Luxleaks»-Prozess

Im «Luxleaks»-Prozess sind zwei Enthüller fragwürdiger Steuerdeals internationaler Konzerne mit den Luxemburger Finanzbehörden zu Bewährungsstrafen verurteilt worden. Der Hauptangeklagte, ein früherer Mitarbeiter einer internationalen Wirtschaftsprüfungsfirma, erhielt zwölf Monate Haft auf Bewährung und eine Geldbuße. Ein anderer Ex-Buchhalter bekam eine Bewährungsstrafe von neun Monaten und ebenfalls eine Geldbuße. Ein französischer Journalist wurde freigesprochen.