40.000
Aus unserem Archiv

Betzdorfer wollen weiter vom großen Spiel träumen

Kein Teaser vorhanden

Mit aller Kraft wollen sich Alexander Rosin (rechts) und seine SG 06 Betzdorf heute Abend im Rheinlandpokal-Viertelfinale beim Ligakonkurrenten Spvgg EGC Wirges durchsetzen. 
Foto: Jürgen Vohl
Mit aller Kraft wollen sich Alexander Rosin (rechts) und seine SG 06 Betzdorf heute Abend im Rheinlandpokal-Viertelfinale beim Ligakonkurrenten Spvgg EGC Wirges durchsetzen.
Foto: Jürgen Vohl

Unvergesslich ist für Borr auch noch ein weiteres Pokalerlebnis: Als Trainer stand er mit Wirges im Finale gegen den VfL Hamm unter Milan Sasic. Kurz vor dem Anpfiff kam die Steuerfahndung und befragte sämtliche Wirgeser Spieler und Verantwortliche, Wirges verlor in Hachenburg. "Das war unfassbar", sagt Borr noch heute erbost über die Vorgehensweise der Staatsdiener. Der Traum vom DFB-Pokal war zerplatzt.

Von einem möglichen unvergesslichen Spiel gegen einen Profiverein trennen die Betzdorfer noch drei Siege. "Die Chancen sind 50:50", sagt der Trainer und überlegt laut weiter: "Wirges hat Heimrecht und vielleicht einen kleinen Vorteil. Aber bei den Platzverhältnissen derzeit in Betzdorf ist es vielleicht gut, dass wir in Wirges spielen." Der Negativserie der Wirgeser in der Meisterschaft, in der sie nunmehr acht Spiele in Serie ohne Sieg geblieben sind und zuletzt mit 2:3 bei Schlusslicht Eintracht Trier II verloren haben, misst Borr allerdings keine Bedeutung bei, immerhin gewann Wirges gegen Betzdorf in der Liga mit 2:1: "Im Pokal geht es nicht groß um taktieren, es geht um Weiterkommen oder Ausscheiden. Entscheiden werden die Tagesform und die Einstellung der Spieler."

Doch die Ausgangssituation vor dem wichtigen Pokalknüller ist für die SG 06 prekär, nach Sebastian Land, Florian Kempf und Michael Boll fallen nun auch noch Kevin Wagner (Zehenbruch) und Philipp Böhmer (Bandscheibenvorfall) aus. "Es ist fast schon peinlich, immer wieder darüber zu sprechen", sagt Borr, "es geht den Leuten bestimmt schon auf den Zeiger. Aber es ist gar nicht mehr zu verkraften. Wenn wir die A-Jugendlichen nicht hätten, müssten wir den Trainingsbetrieb einstellen." Dennoch gibt sich Borr kämpferisch: "Wenn die Elf, die anfängt, ihre Leistung bringt, haben wir eine Chance. Aber es darf sich keiner hängen lassen."

Von unserem Redakteur Oliver Treptow

Anzeige
epaper-startseite
Anzeige
News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
  • Lokalticker
  • Regionalsport
  • Newsticker
Das Wetter in der Region
Freitag

10°C - 26°C
Samstag

12°C - 20°C
Sonntag

11°C - 22°C
Montag

6°C - 16°C

Das Wetter wird Ihnen präsentiert von:

UMFRAGE
Was halten Sie von Maaßens Beförderung zum Staatssekretär im Innenministerium?

Hans-Georg Maaßen ist nach seinen umstrittenen Äußerungen zu ausländerfeindlichen Angriffen in Chemnitz seinen Posten als Verfassungsschutzpräsident los. Allerdings ist er nun zum Staatssekretär im Innenministerium befördert worden. Was halten Sie davon?

Ihre Fragen, Hinweise oder Kritik

Onliner vom Dienst
Marius Reichert
Mail | 0261/892 267
Abo: 0261/98362000

Anzeige
Wirtschaft im nördlichen Rheinland-Pfalz
Event-Kalender
Veranstaltungstipps

Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!