Tokio

Betreiber Tepco bestätigt Flammen am Reaktor 4

Der Betreiber des havarierten Atomkraftwerks Fukushima hat einen erneuten Brand im Reaktor 4 bestätigt. Das berichtet der Fernsehsender NHK. Über Verletzte ist nichts bekannt. Der brennende Reaktor sei nicht zu betreten, berichtet der Sender. Weiter hieß es, dass 60 Kilometer entfernt von dem Krisen-AKW eine radioaktive Strahlung gemessen worden sei, die 500 Mal über den normalen Werten liege. Im AKW Fukushima kämpfen noch 50 Arbeiter um den havarierten Reaktor 4. Dort lagern abgebrannte Brennstäbe, die ohne Kühlung ähnlich gefährlich werden können wie aktive.