Archivierter Artikel vom 14.12.2010, 14:58 Uhr

Berlusconi wehrt Misstrauensvotum der Opposition ab

Rom (dpa). Italiens Regierungschef Silvio Berlusconi hat einen Misstrauensantrag in der Abgeordnetenkammer knapp abgewehrt. Er kann damit im Amt bleiben. Vor der Abstimmung hatte Berlusconi im Senat selbst die Vertrauensfrage gestellt und diese klar gewonnen. Der Premier hat im Parlament seit dem Bruch mit seinem früheren Bündnispartner Gianfranco Fini Ende Juli keine Mehrheit mehr. Während der Abstimmungen kam es in der Umgebung zu Auseinandersetzungen zwischen demonstrierenden Berlusconi-Gegnern und der Polizei.