Archivierter Artikel vom 15.12.2010, 00:24 Uhr

Berlusconi übersteht Misstrauensvotum

Rom (dpa). Der angeschlagene italienische Regierungschef Silvio Berlusconi bleibt auch ohne sichere parlamentarische Mehrheit im Amt. Einen Misstrauensantrag der Opposition wehrte er in der Abgeordnetenkammer knapp ab. Berlusconis Lager begrüßte das Ergebnis erleichtert und mit tosendem Applaus. Auf den Straßen Roms kam es anschließend zu schweren Krawallen. Hunderte Berlusconi-Gegner und autonome Demonstranten verwüsteten bei Straßenschlachten mit der Polizei Teile der Altstadt. Mehr als 100 Menschen wurden verletzt.