Mailand

Berlusconi mit Gegenstand verletzt und niedergestreckt

Der italienische Regierungschef Silvio Berlusconi ist in Mailand mit einem harten Gegenstand beworfen und niedergestreckt worden. Der im Gesicht getroffene Ministerpräsident wurde sofort in ein Auto gebracht und weggefahren, berichteten Augenzeugen. Laut Medienberichten wurde ein Mann festgenommen. Er soll Berlusconi attackiert haben. Dieser habe stark aus dem Mund geblutet. Der Täter habe Berlusconi möglicherweise eine Miniaturnachbildung des Mailänder Doms ins Gesicht geschleudert.