40.000
Aus unserem Archiv
Rom

Berlusconi kritisiert nach Urteil Richter und will weitermachen

Der erstmals definitiv verurteilte Silvio Berlusconi hat nach seinem Schuldspruch die italienische Justiz scharf kritisiert. Ein Teil der Richter in Italien sei «verantwortungslos», sagte er in einer Videobotschaft nach seiner Verurteilung zu vier Jahren Haft wegen Steuerbetrugs. Gleichzeitig kündigte der frühere italienische Regierungschef an, seinen «Kampf für die Freiheit» fortzusetzen. Italien diskutiert nun über die politischen Folgen des Urteils. Staatspräsident Giorgio Napolitano rief zur Einigkeit auf. DPA ZER

Rom (dpa) – Der erstmals definitiv verurteilte Silvio Berlusconi hat nach seinem Schuldspruch die italienische Justiz scharf kritisiert. Ein Teil der Richter in Italien sei «verantwortungslos», sagte er in einer Videobotschaft nach seiner Verurteilung zu vier Jahren Haft wegen Steuerbetrugs. Gleichzeitig kündigte der frühere italienische Regierungschef an, seinen «Kampf für die Freiheit» fortzusetzen. Italien diskutiert nun über die politischen Folgen des Urteils. Staatspräsident Giorgio Napolitano rief zur Einigkeit auf.

DPA ZER

Ihre Fragen, Hinweise oder Kritik
Bettina Tollkamp

Bettina Tollkamp

 

Chefin v. Dienst

 

Kontakt per Mail

 

Fragen zum Abo: 0261/98362000

epaper-startseite
News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
Anzeige
Das Wetter in der Region
Samstag

-7°C - 5°C
Sonntag

-8°C - 2°C
Montag

-8°C - 0°C
Dienstag

-11°C - -1°C

Das Wetter wird Ihnen präsentiert von:

UMFRAGE
Sollen die Vereine für Fußballsicherheit zahlen?

Vereine oder die Fußball Liga müssen bei Risikospielen polizeilichen Mehrkosten zahlen, urteile das Bremer Oberverwaltungsgericht. Was meinen Sie?

Anzeige
Event-Kalender
Veranstaltungstipps

Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!