Archivierter Artikel vom 02.11.2011, 21:55 Uhr
Rom

Berlusconi berät in Rom über Maßnahmen gegen Schuldenkrise

Die italienische Regierung berät in Rom über Maßnahmen gegen die Schuldenkrise. Unter dem Druck der Finanzmärkte und um beim G20-Gipfel in Cannes nicht mit leeren Händen zu erscheinen, hatte Regierungschef Silvio Berlusconi sein Kabinett zu einer Sondersitzung einberufen. Man will ein Dekret verabschieden, das die wichtigsten der in Brüssel vorgestellten Maßnahmen enthält. Unter dem Druck der EU hatte Berlusconi beim jüngsten Gipfel in Brüssel ein Papier mit Absichtserklärungen zu Liberalisierungen, einer Rentenreform und Infrastrukturprogrammen für mehr Wachstum vorgelegt.