Archivierter Artikel vom 29.08.2011, 13:24 Uhr

Berlin widerspricht IWF

Berlin (dpa). Die Bundesregierung sieht im Gegensatz zu IWF-Chefin Christine Lagarde keine Gefahr einer Liquiditätskrise in Europa. Das Finanzministerium lehnt daher zusätzliche Maßnahmen zur Stärkung des Bankensektors ab und schloss sich der Position von EZB-Präsident Jean-Claude Trichet an. Es gebe bereits Vorkehrungen, sagte eine Ministeriumssprecherin. Sie verwies dabei unter anderem auf die verschärften Eigenkapitalregeln für Banken. Lagarde hatte die europäischen Staaten aufgefordert, Banken auch zwangsweise in substanziellem Umfang zu rekapitalisieren.