40.000
Aus unserem Archiv

Berlin und Friedrichshafen im Volleyball-Finale

Berlin (dpa) – Titelverteidiger Berlin Volleys und der VfB Friedrichshafen bestreiten das Finale um die deutsche Volleyball-Meisterschaft.

Im Endspiel
Die Berlin Volleys stehen im Finale um die deutsche Meisterschaft.
Foto: Max Nikelski – DPA

Berlin siegte mit 3:0 (25:20, 25:23, 25:14) gegen den TV Bühl und entschied die Serie «Best of Five» ebenfalls mit 3:0 für sich wie Friedrichshafen gegen Generali Haching. Der zwölfmalige Titelträger machten den dritten Sieg durch ein hartumkämpftes 3:2 (25:17, 23:25, 25:27, 25:21, 15:12) in Haching perfekt. Die Finalserie startet am 21. April, Berlin hat als Tabellenerster der diesjährigen Bundesliga-Hauptrunde zunächst Heimrecht.

Haching verspielte indes die Chance auf seine ersehnte erste deutsche Meisterschaft. Im Vorjahr waren die Bayern im Finale in drei Spielen an Berlin gescheitert.

Der Titelverteidiger machte das Weiterkommen mit drei Siegen perfekt. Vor 4062 Zuschauern in der Max-Schmeling-Halle verlief aber das dritte Duell zunächst zwei Sätze lang erstaunlich ausgeglichen. Der Außenseiter TV Bühl wehrte sich nach Kräften, hatte aber in der Endphase der ersten beiden Sätze nichts mehr zuzusetzen. Im dritten Satz hatten die Berliner dann ihren Rhythmus gefunden und beherrschten den schon leicht resignierenden Kontrahenten nach einer schnellen 8:3-Führung recht deutlich.

Volleyball-Bundesliga

Anzeige
epaper-startseite
Anzeige
News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
Das Wetter in der Region
Donnerstag

2°C - 8°C
Freitag

2°C - 10°C
Samstag

1°C - 8°C
Sonntag

0°C - 7°C

Das Wetter wird Ihnen präsentiert von:

Das Wetter in Koblenz
Donnerstag

3°C - 8°C
Freitag

2°C - 10°C
Samstag

1°C - 8°C
Sonntag

0°C - 7°C
UMFRAGE
Schnörzen, Dotzen oder Gribschen - Wer tut's noch?

Nach dem Martinszug ziehen die Laternenkinder mit ihren Eltern nochmal los. Sie klingeln an Haustüren, singen Martinslieder und bekommen dafür Mandarinen, Nüsse oder Süßigkeiten. Dieser Brauch heißt je nach Region Schnörzen, Dotzen oder Gribschen. Aber gibt es diese Tradition überhaupt noch?

Ihre Fragen, Hinweise oder Kritik

Onliner vom Dienst
Maximilian Eckhardt
0261/892743
Kontakt per Mail
Fragen zum Abo: 0261/98362000

Anzeige
Wirtschaft im nördlichen Rheinland-Pfalz
Event-Kalender
Veranstaltungstipps

Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!