40.000
Aus unserem Archiv
Berlin

Berlin: Enge Zusammenarbeit mit neuem polnischen Premier

dpa

Die Bundesregierung will die engen Beziehungen mit Polen auch nach einem Wechsel im Amt des Ministerpräsidenten fortsetzen. „Wir haben ein sehr starkes Interesse an einer engen und vertrauensvollen Zusammenarbeit mit Polen, das unser Freund und Nachbar ist“, sagte Regierungssprecher Steffen Seibert in Berlin. Die Bundesregierung sei überzeugt, dass man auch mit einem neuen Regierungschef in Polen eng zusammenarbeiten werde. Nach dem Rücktritt von Beata Szydlo soll Finanz- und Wirtschaftsminister Mateusz Morawiecki neuer Regierungschef werden.

Anzeige
epaper-startseite
Anzeige
News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
  • Lokalticker
  • Regionalsport
  • Newsticker
Das Wetter in der Region
Montag

18°C - 30°C
Dienstag

17°C - 29°C
Mittwoch

17°C - 30°C
Donnerstag

16°C - 29°C

Das Wetter wird Ihnen präsentiert von:

UMFRAGE
Soll ein KZ-Besuch für Schüler zur Pflicht werden?

Der Präsident des Zentralrats der Juden, Josef Schuster, sprach sich dafür aus, den Besuch einer KZ-Gedenkstätte für jeden Schüler zur Pflicht zu machen. Was halten Sie davon?

Anzeige
Wirtschaft im nördlichen Rheinland-Pfalz
Event-Kalender
Veranstaltungstipps

Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!