Archivierter Artikel vom 04.07.2010, 17:34 Uhr
Wien

Berlin Adler gewinnen Eurobowl-Finale

Der sechsmalige deutsche Football-Meister Berlin Adler hat zum ersten Mal in seiner Vereinsgeschichte das Eurobowl-Finale der European Football-League (EFL) gewonnen.

Im Wiener Stadion Hohe Warte entschieden die Gäste vor 5000 Zuschauern die Hitzeschlacht gegen die favorisierten Vienna Vikings, die die Trophäe zwischen 2004 und 2007 schon viermal erobert hatten und zwei weitere Male im Endspiel standen, mit 34:31 (17:21) für sich.

Die Entscheidung fiel drei Sekunden vor Schluss der Spielzeit durch ein Field Goal von Adler-Kicker Benjamin Scharweit beim Stand von 31:31 aus großer Distanz von 52 Yards. Die Adler hatten bislang nur einmal den Eurobowl erreicht, unterlagen aber 1991 gegen die Amsterdam Crusaders.

«Ich bin stolz auf diese Mannschaft, wir haben jetzt auch den einzigen Titel geholt, der uns noch fehlte», sagte Trainer Shuan Fatah. Die Finalisten wurden erstmals in der Geschichte des Endspiels mit bescheidenen Preisgeldern belohnt. Die Adler kassierten 5000, die Vikings aus Wien 2500 Euro. Für deutsche Vereine bedeutete der Adler-Triumph den ersten Eurobowl-Erfolg seit 2003 und den siebenten insgesamt.