Bischkek

Berichte: Präsident verlässt Kirgistan

In der zentralasiatischen Republik Kirgistan hat die Opposition die Macht übernommen. Medienberichten zufolge hat der autoritäre Präsident Kurmanbek Bakijew das Land verlassen. Seine Regierungsmaschine sei vom Militärflughafen Manas nahe der Hauptstadt Bischkek mit unbekanntem Ziel abgehoben, hieß es am Abend. Die neue Regierung unter der früheren Außenministerin Rosa Otunbajewa verkündete, sie habe nach dem blutigen Umsturz mit Dutzenden Toten die Macht im ganzen Land übernommen.