New York

Bericht zu Kriegsverbrechen in Libyen kommt im Mai

Der Internationale Strafgerichtshof in Den Haag will in einem halben Jahr einen Bericht zu möglichen Kriegsverbrechen in Libyen vorlegen. Der Report werde im Mai an den UN-Sicherheitsrat gehen. Er könne sowohl Vergehen des gestürzten Gaddafi-Regimes als auch der Rebellen enthalten, sagte Chefankläger Luis Moreno-Ocampo in New York. Es gebe Hinweise auf Kriegsverbrechen, aber noch keine Klarheit, welche Seite verantwortlich sei. Geklärt werden müsse auch, ob Diktator Gaddafi und sein Geheimdienst Vergewaltigungen gezielt als Waffe eingesetzt hätten.