40.000
Aus unserem Archiv
Berlin

Bericht: Schröder will Gesetzentwurf für Betreuungsgeld vorlegen

dpa

Bundesfamilienministerin Kristina Schröder will nach Zeitungsinformationen bereits in der Osterzeit einen Gesetzentwurf für das umstrittene Betreuungsgeld vorlegen. Dafür seien schon 400 Millionen Euro in den Haushalt 2013 eingestellt worden. Das berichtet die «Rheinische Post». Das vor allem von der CSU propagierte Betreuungsgeld soll ab 2013 an Eltern von Kindern im Krippenalter gezahlt werden, wenn der Nachwuchs zu Hause betreut wird. Monatlich soll es erst 100 Euro und später 150 Euro geben. In der CDU, vor allem aber in der FDP werden die Pläne kritisiert.

Anzeige
epaper-startseite
Anzeige
News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
Das Wetter in der Region
Donnerstag

16°C - 30°C
Freitag

10°C - 22°C
Samstag

9°C - 19°C
Sonntag

14°C - 20°C

Das Wetter wird Ihnen präsentiert von:

UMFRAGE
Was halten Sie von Maaßens Beförderung zum Staatssekretär im Innenministerium?

Hans-Georg Maaßen ist nach seinen umstrittenen Äußerungen zu ausländerfeindlichen Angriffen in Chemnitz seinen Posten als Verfassungsschutzpräsident los. Allerdings ist er nun zum Staatssekretär im Innenministerium befördert worden. Was halten Sie davon?

Ihre Fragen, Hinweise oder Kritik

Onliner vom Dienst
Maximilian Eckhardt
0261/892743
Kontakt per Mail
Fragen zum Abo: 0261/98362000

Anzeige
Wirtschaft im nördlichen Rheinland-Pfalz
Event-Kalender
Veranstaltungstipps

Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!