Archivierter Artikel vom 11.08.2010, 08:28 Uhr

Bericht: 30-Milliarden-Gebot für längere Atom-Laufzeit

Berlin (dpa). Milliarden-Poker um Atom-Laufzeiten: Die Atom- Konzerne sollen der Bundesregierung für eine Verlängerung der Laufzeiten ihrer Meiler um zwölf Jahre 30 Milliarden Euro angeboten haben. Das berichtet das «Handelsblatt» unter Berufung auf Verhandlungskreise. Bei den Gesprächen der Konzerne Eon, EnBW, RWE und Vattenfall mit Finanzsstaatssekretär Werner Gatzer gehe es um einen Vertrag, mit dem die Unternehmen die von der Regierung geplante Brennelementesteuer verhindern wollen. Stattdessen strebten die Konzerne eine Sonderzahlung an.