40.000
Aus unserem Archiv
Meerbusch

Bergungsarbeiten nach Zugunglück in NRW dauern an

dpa

Nach dem Zugunglück von Meerbusch in Nordrhein- Westfalen sind die Räumungsarbeiten an der Unfallstelle in der Nacht fortgesetzt worden. Mit einem Spezialkran werden die entgleisten und umgestürzten Waggons geborgen. Erst wenn die Arbeiten abgeschlossen seien, lasse sich beurteilen, welche Schäden entstanden seien, heißt es bei der Bahn. Dann könne auch entschieden werden, wann die Strecke wieder in Betrieb genommen werden könne. Ein Regionalzug war am Dienstagabend auf einen Güterzug aufgefahren. Dabei wurden 50 Menschen verletzt. Die genaue Unfallursache ist noch unklar.

Anzeige
epaper-startseite
Anzeige
News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
  • Lokalticker
  • Regionalsport
  • Newsticker
Das Wetter in der Region
Donnerstag

16°C - 32°C
Freitag

18°C - 31°C
Samstag

17°C - 27°C
Sonntag

15°C - 26°C

Das Wetter wird Ihnen präsentiert von:

UMFRAGE
Versicherungspflicht für E-Bikes

Sie sind schnell und manche/r kommt bergab mit den schweren Rädern ins Straucheln. Sollte für alle elektrischen Fahrräder eine Versicherung vorhgeschrieben werden?

Ihre Fragen, Hinweise oder Kritik

Onliner vom Dienst
Wolfgang M. Schmitt
0261/892325
Kontakt per Mail
Fragen zum Abo: 0261/98362000

Anzeige
Wirtschaft im nördlichen Rheinland-Pfalz
Event-Kalender
Veranstaltungstipps

Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!