Dresden

Bereits minus 21 Grad in Sachsen erreicht

Eisige Kälte in Deutschland: An einer sächsischen Wetterstation in Dippoldiswalde-Reinberg wurden am Abend minus 21,3 Grad Celsius gemessen. Das teilte die Meteomedia Unwetterzentrale in Bochum mit. Die erwartete extreme Kälte habe vor allem den Osten Deutschlands erfasst. Lokal könnten in dieser Nacht vor allem in einzelnen Tälern Sachsens Tiefstwerte bis etwa minus 23 Grad erreicht werden, hieß es. Die Wetterexperten erwarten morgen früh fast überall in Deutschland Temperaturen unter minus 10 Grad.