40.000
Aus unserem Archiv
Bonn

Berberitze schmeckt in Couscous und Rucolapesto

dpa/tmn

Die Gemeine Berberitze schmeckt säuerlich-fruchtig und lässt sich beispielsweise zu Marmelade oder Saft verarbeiten. Darauf weist der Verbraucherinformationsdienst aid hin.

Berberitze am Strauch
Die roten Früchte der Berberitze haben einen säuerlichen Geschmack und geben Gewürzsoßen und Couscous eine erfrischende Note.
Foto: flickr/ Roberto Verzo (CC BY 2.0) – dpa

Berberitze passt aber auch zu herzhaften Gerichten, und peppt beispielsweise ein Couscous mit Mandeln auf. Auch einem Rucolapesto verleihen die Beeren ein besonderes Aroma. Ein Chutney aus dem Wildobst passt zu Fleisch und Fisch, und in der orientalischen Küche wird beispielsweise Reis mit den kleinen Früchten verfeinert.

Wichtig: Nur die Gemeine Berberitze (Berberis vulgaris) ist ungiftig. Im Zweifel sollten die Beeren also besser beim Händler gekauft werden.

Anzeige
epaper-startseite
Anzeige
News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
  • Lokalticker
  • Regionalsport
  • Newsticker
Das Wetter in der Region
Montag

18°C - 30°C
Dienstag

17°C - 29°C
Mittwoch

17°C - 30°C
Donnerstag

16°C - 29°C

Das Wetter wird Ihnen präsentiert von:

UMFRAGE
Soll ein KZ-Besuch für Schüler zur Pflicht werden?

Der Präsident des Zentralrats der Juden, Josef Schuster, sprach sich dafür aus, den Besuch einer KZ-Gedenkstätte für jeden Schüler zur Pflicht zu machen. Was halten Sie davon?

Anzeige
Wirtschaft im nördlichen Rheinland-Pfalz
Event-Kalender
Veranstaltungstipps

Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!