40.000
Aus unserem Archiv
Düsseldorf

Bei Verstopfung erstmal Ernährung umstellen

Wer länger und andauernd unter Verdauungsbeschwerden leidet, sollte es zuerst mit sanften Therapieformen versuchen, bevor er zu Abführmitteln greift.

Verdauungsbeschwerden sanft kurieren
Ungesunde Ernährung, Stress und mangelnde Bewegung können zu Verstopfungen führen.
Foto: obs/Bayer Vital GmbH – DPA

Eine milde Form von Verstopfung lässt sich oft schon durch eine Ernährungsumstellung und mehr Bewegung lindern. Dazu gehört, dass der Patient mehr Ballaststoffe zu sich nimmt und mehr trinkt sowie mehr Sport treibt. Das erläutert Viola Andresen von der Deutschen Gesellschaft für Neurogastroenterologie und Motilität in Düsseldorf. Wenn das nichts hilft, kommen Abführmittel infrage. Wirken diese und verträgt der Patient sie, könne er sie für längere Zeit einnehmen.

Ist auch diese Stufe der Behandlung ohne Wirkung, empfiehlt sich der Expertin zufolge die Einnahme sogenannte Prokinetika. Sie regten den Magen-Darmtrakt zu mehr Bewegung an und linderten in der Mehrzahl der Fälle die Beschwerden. Nur bei schwerster Verstopfung und hohem Leidensdruck ist auch eine Operation denkbar, bei der etwas Dickdarm entfernt oder ein «Dickdarmschrittmacher» eingesetzt wird.

epaper-startseite
Anzeige
News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
Anzeige
  • Lokalticker
  • Regionalsport
  • Newsticker
  • Meist gelesen
UMFRAGE
Dashcams im Auto

Der Bundesgerichtshof hat die Verwendung von Dashcam-Aufnahmen in Grenzen erlaubt. Was meinen Sie?

Das Wetter in der Region
Dienstag

16°C - 27°C
Mittwoch

14°C - 25°C
Donnerstag

15°C - 25°C
Freitag

15°C - 26°C

Das Wetter wird Ihnen präsentiert von:

Anzeige
Wirtschaft im nördlichen Rheinland-Pfalz
Event-Kalender
Veranstaltungstipps

Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!