40.000
Aus unserem Archiv
Berlin

Bei Verdacht auf Pilzvergiftung Erbrochenes sicherstellen

dpa/tmn

Mit dem nahenden Herbst beginnt die Pilz-Saison. Ob selbstgepflückt oder gekauft – Pilze bergen immer auch ein gewisses Risiko. Wer sich vergiftet, sollte dem gerufenen Rettungsdienst bei Möglichkeit ein wenig Hilfestellung geben.

Pilze können giftig sein
Zu den Symptomen einer Pilzvergiftung gehören Krämpfe, Schweißausbrüche und geistige Verwirrtheit.
Foto: Patrick Pleul – DPA

Muss sich jemand nach dem Verzehr eines Pilzgerichts übergeben, kann das auf eine Vergiftung deuten. Helfer sollten das Erbrochene sicherstellen, nachdem sie den Rettungsdienst und den Giftnotruf alarmiert haben, rät das Deutsche Rote Kreuz (DRK) in Berlin. Die Masse wie auch mögliche Essensreste könnten den Experten wertvolle Hinweise liefern und sollten ihnen bei ihrem Eintreffen daher überreicht werden. Zusätzliches Erbrechen sollten Helfer aber nicht herbeiführen.

Weitere erste Anzeichen für eine Pilzvergiftung sind dem DRK zufolge Krämpfe, Schweißausbrüche, geistige Verwirrtheit, Unruhe oder Schläfrigkeit. Sie machen sich oft innerhalb der ersten vier Stunden nach dem Verzehr auf. Treten die Symptome erst nach mehr als vier Stunden auf, kann eine schwere Vergiftung dahinter stecken. Der Betroffene schwebt dann in unmittelbarer Lebensgefahr.

Helfer erkundigen sich beim Betroffenen am besten, wann er welche Pilzart gegessen und wann die ersten Beschwerden bekommen hat. Wichtige Informationen für den Rettungsdienst und den Giftnotruf sind auch die Art, der Zustand, die Lagerung sowie der Transport der Pilze.

Anzeige
epaper-startseite
Anzeige
News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
  • Lokalticker
  • Regionalsport
  • Newsticker
Das Wetter in der Region
Montag

18°C - 31°C
Dienstag

19°C - 33°C
Mittwoch

20°C - 34°C
Donnerstag

20°C - 34°C

Das Wetter wird Ihnen präsentiert von:

Ihre Fragen, Hinweise oder Kritik

Onliner vom Dienst
Jochen Magnus 
0261/892-330 | Mail 
Fragen zum Abo:
0261/9836-2000 | Mail
Anzeigenannahme:
0261/9836-2003 | Mail

Anzeige
Wirtschaft im nördlichen Rheinland-Pfalz
Event-Kalender
Veranstaltungstipps

Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!