40.000
Aus unserem Archiv
Wiesbaden

Bei Rheuma trotz herabgesetzter Immunabwehr impfen

dpa/tmn

Auch Rheumatiker mit herabgesetzter Immunabwehr können sich impfen lassen. Infrage kommen grundsätzlich alle Impfungen mit sogenannten Totimpfstoffen, erläutert der Bundesverband Deutscher Rheumatologen in Wiesbaden.

Wie die am Robert-Koch-Institut angesiedelte Ständige Impfkommission (Stiko) empfehlen auch die Rheumatologen die Schutzimpfungen gegen Grippe und Pneumokokken. Außerdem sollte gegen Tetanus, Diphtherie und Keuchhusten sowie Zecken in regionalen Risikogebieten geimpft werden.

Die Reaktion des Immunsystems sei bei Impfungen gegen Influenza, Pneumokokken und Tetanus nachweislich gut, so der Verband. Wird ein Rheumapatient allerdings mit sogenannten Biologica behandelt, sei es ratsam, den Impfstatus grundsätzlich vor dem Therapiebeginn mit diesen Arzneimitteln auf den neuesten Stand zu bringen.

Patientenportal: www.rheumatologen-im-netz.de

Anzeige
epaper-startseite
Anzeige
News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
  • Lokalticker
  • Regionalsport
  • Newsticker
Das Wetter in der Region
Dienstag

11°C - 15°C
Mittwoch

11°C - 16°C
Donnerstag

9°C - 16°C
Freitag

8°C - 14°C

Das Wetter wird Ihnen präsentiert von:

UMFRAGE
Was macht Sie glücklich?

Einen Glückssprung haben die Rheinland-Pfälzer und Saarländer gemacht. Dass die Menschen in der Region immer glücklicher werden, ist ein Ergebnis des „Glücksatlas“ der Deutschen Post. Was macht Sie glücklich?

Anzeige
Wirtschaft im nördlichen Rheinland-Pfalz
Event-Kalender
Veranstaltungstipps

Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!