40.000
Aus unserem Archiv
Erfurt

Bei Motorsensen auf sichere Schneidwerkzeuge achten

dpa/tmn

Motorsensen mit unsicheren Schneidwerkzeugen bergen erhebliche Risiken. So bestehe bei schlegelartigen Anbauteilen von Drittanbietern die Gefahr, dass einzelne Stücke abbrechen und Menschen verletzen, warnt das Thüringer Sozialministerium.

Trotz eines europaweit geltenden Verkaufsverbots sei nicht auszuschließen, dass sich noch Schneidwerkzeuge dieser Bauart auf dem Markt befinden, erklärt das Ministerium weiter. In Großbritannien habe es bereits einen tödlichen Unfall durch ein herausgebrochenes Kettenglied gegeben.

Motorsensen und Freischneider sind tragbare Gartengeräte zum Schneiden von Gras, Unkraut oder Sträuchern. An solche Geräte lassen sich je nach Bedarf unterschiedliche Schneidewerkzeuge anbauen.

Thüringer Landesbetrieb für Arbeitsschutz und technischen Verbraucherschutz

Anzeige
epaper-startseite
Anzeige
News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
Das Wetter in der Region
Freitag

10°C - 26°C
Samstag

12°C - 20°C
Sonntag

11°C - 22°C
Montag

6°C - 16°C

Das Wetter wird Ihnen präsentiert von:

UMFRAGE
Was halten Sie von Maaßens Beförderung zum Staatssekretär im Innenministerium?

Hans-Georg Maaßen ist nach seinen umstrittenen Äußerungen zu ausländerfeindlichen Angriffen in Chemnitz seinen Posten als Verfassungsschutzpräsident los. Allerdings ist er nun zum Staatssekretär im Innenministerium befördert worden. Was halten Sie davon?

Ihre Fragen, Hinweise oder Kritik

Onliner vom Dienst
Maximilian Eckhardt
0261/892743
Kontakt per Mail
Fragen zum Abo: 0261/98362000

Anzeige
Wirtschaft im nördlichen Rheinland-Pfalz
Event-Kalender
Veranstaltungstipps

Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!