Archivierter Artikel vom 12.06.2012, 13:25 Uhr
Berlin

Bei günstigen Fußballtrikots misstrauisch werden

Egal ob Deutschland, Frankreich, Polen oder England – viele Fußballfans feuern derzeit ihre Nationalmannschaft bei der Fußball-EM an. Beim Trikotkauf sollte trotz aller Euphorie genau hingesehen werden.

EURO 2012
Achtung, Produktpiraterie! Augen auf beim Trikotkauf.
Foto: Malte Christians – DPA

Wer seine Unterstützung mit der heimischen Fußballmannschaft mit dem passenden Trikot zeigen möchte, sollte beim Kauf genau hinsehen, erklärt der Aktionskreis gegen Produkt- und Markenpiraterie e.V. (APM) in Berlin. Denn hinter einem günstigen Angebot versteckt sich möglicherweise eine Fälschung.

Vor allem bei Angeboten im Internet sollten Fußballfans wachsam sein, empfiehlt der Aktionskreis. Ein sehr niedrig erscheinender Kaufpreis könne bereits ein Hinweis auf ein Plagiat sein. Auch bei schwer erkennbaren oder fehlenden Produktfotos, Schreibfehlern in der Produktbeschreibung oder fehlenden Angaben zum Anbieter sollten Verbraucher misstrauisch werden.

Ein Kauf von Plagiaten könne für Kunden ärgerlich sein, warnt der Arbeitskreis. Denn oft seien die Waren von minderwertiger Qualität. Zudem könne es passieren, dass der Zoll die Fälschung aus dem Verkehr zieht, wenn das Produkt mit der Post verschickt wird. Der Käufer gehe dann leer aus, denn der Händler sei in der Regel nicht mehr greifbar.